DJ-ImageSlider

  • Herbstkonzert2016.jpg
  • Festumzug.jpg
  • LMFK2015.jpg
  • Mai2012.jpg
  • Weihnachten2009.jpg
  • 150Jahre.jpg
  • 150Jahre_3.jpg
  • Fasnacht2013.jpg
  • Herbstkonzert2013.jpg
  • Fasnacht13.jpg
  • 150Jahre_2.jpg
  • Mai2007.jpg
  • Mai2012_2.jpg

Osterkonzert 2022

17. April 2022

Das diesjährige Osterkonzert der Stadtmusik Wehr ist für uns etwas sehr Besonderes! Es ist für uns alle ein Neustart – sogar ein doppelter. Ein Neustart nach Corona und ein Neustart mit mir als Dirigentin. Für mich ist das selbstverständlich eine sehr große Freude und Ehre.

Nach so langer Zeit ohne Musik sind wir besonders froh, für Sie wieder auf der Bühne stehen zu dürfen. Dies gilt nicht nur für uns Erwachsene, sondern auch für die Jugendkappelle. Es ist wichtig für uns, wieder zusammen musizieren zu dürfen.  

Wir können gemeinsam feststellen: Die Kultur in der Stadt Wehr und die Freude an der Musik ist präsent und lebt immer noch.

Europa erlebt nach Corona nun eine weitere schwierige Phase: Wir wollen mit unserem Auftritt auch zeigen, dass wir mit den Kriegsopfern im Ukrainekonflikt solidarisieren. Musik kennt keine Grenze und unterscheidet nicht zwischen Menschen und Nationen. Wir möchten mit unserer Musik die Menschen berühren und unsere Gedanken sind bei allen Kriegsopfern.

Wir haben für Sie ein spannendes Programm vorbereitet, das uns in die vergangenen 100 Jahre eintauchen lässt.

Wir greifen damit auch das Jahr 2021 zurück, in dem Camille Saint-Saens und Astor Piazzolla besondere Jahrestage feierten.

Es ist uns bei diesem ersten Osterkonzert sehr wichtig, dass wir auch mit der Jugendkapelle auftreten. Unterstützt von Tobias Zwicky werden wir zwei gemeinsame Stücke mit der neuen Generation spielen: Schmelzende Riesen und Despacito. Ich wünsche dabei allen Beteiligten viel Spaß!

Neben einer anspruchsvollen Ouvertüre von dem spanischen Komponist Ferrer Ferran, werden wir ein Meisterwerk von dem englischen Komponist Ralph Vaughan Williams darbieten. Die „English Folk Song Suite“ ist ein echtes, dreisätziges Schmuckstück der Blasorchesterliteratur – original für Militärorchester zusammenschreiben – und ist ebenfalls 100 Jahre alt. Ein Highlight!

Camille Saint-Saens (1835-1921) war ein französischer Pianist, Dirigent und Komponist der Romantik. Er wurde vor allem durch seine große zoologische Fantasie, den „Karneval der Tiere“ bekannt.

Wir werden für Sie den „Grande Marche: Orient et Occident“ aufführen, der 1869 auch im Original für Blasorchester komponiert wurde. Ein Hauch von Orient im Okzident.

Astor Piazzolla – 1921 geboren - ist ein sehr bedeutender Komponist aus Argentinien. Er ist wahrscheinlich der wichtigste Komponist der 2. Hälfte des zwanzigsten Jahrhundert für die lateinamerikanische Musiktradition. Eines seiner bekanntesten Stücke ist der „Libertango“, eine Verbindung aus „Libertad“ (Freiheit) und Tango.

Nach dem sehr farbigen Stück von Carlos Marques „Cassiopeia“ wird Libertango unser Programm abrunden: Eine Hommage an die Freiheit. Das wünschen wir allen Menschen - weltweit.

So lade ich Sie nun herzlich zu unserem ersten Konzert 2022 ein. Ich freue mich sehr darauf, mit Ihnen gemeinsam einen spannenden und schönen Abend verbringen zu dürfen.

Alle Musiker freuen sich über Ihr Kommen!

Ihre Dirigentin Celine Pellmont

 

Das vollständige Programm können Sie der neuesten Ausgabe unserer Vereinszeitschrift "Stadtmusik intern" entnehmen: